Startseite > Suchtmittel > Animation zum Suchtmittelkonsum Druckansicht

Animation zum Suchtmittelkonsum

Wiederholungen / Stufe:

Austausch von Alkohol oder anderen Betäubungsmitteln auf dem Schulareal, in Lagern oder auf Exkursionen.

Erstmaliger Austausch von Alkohol oder anderen Betäubungsmitteln auf dem Schulareal, in Lagern oder auf Exkursionen.

(StGB Art. 136) Verabreichen gesundheitsgefährdender Stoffe an Kinder
Wer einem Kind unter 16 Jahren alkoholische Getränke oder andere Stoffe in einer Menge, welche die Gesundheit gefährden kann, oder Betäubungsmittel im Sinne des Bundesgesetzes vom 3. Oktober 1951 über die Betäubungsmittel verabreicht oder zum Konsum zur Verfügung stellt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft.


Schritte Stufe 1
Die Klassenlehrperson führt die Recherche in f&f web durch. Diese Recherche dient dazu, den Vorfall mit allfälligen anderen Beobachtungen zu verbinden und einzuordnen.

Die Klassenlehrperson vereinbart mit dem/der Jugendlichen ein Kurzgespräch, bei dem sie die Konsequenzen des Regelverstosses aufzeigt (vgl. Übersicht Stufenmodell und Konsequenzen). Die Klassenlehrperson schreibt eine Gesprächsnotiz.

Alle Dokumente werden von der Klassenlehrperson verwaltet und begleiten die Jugendlichen ein Jahr durch die Schulzeit. Sie werden bei einem Klassen- oder Schulhauswechsel an die nächste Klassenlehrperson weiter gegeben.

 

 

Massnahmen:

Klassenlehrperson

  • führt Gespräch mit den Beteiligten, um sich Klarheit über die Situation zu verschaffen
  • führt die Recherche in f&f web durch
  • führt ein Kurzgespräch mit der Schüler/-in/Konsequenzen aufzeigen
  • schreibt eine Gesprächsnotiz
Schüler/-in
  • erhält die Konsequenzen des Regelverstosses aufgezeigt

Massnahmen:

Klassenlehrperson

  • führt Gespräch mit den Beteiligten, um sich Klarheit über die Situation zu verschaffen
  • führt die Recherche in f&f web durch
  • führt ein Kurzgespräch mit der Schüler/-in/Konsequenzen aufzeigen
  • schreibt eine Gesprächsnotiz
Schüler/-in
  • erhält die Konsequenzen des Regelverstosses aufgezeigt

 

Ein Angebot der

Perspektive Thurgau