Startseite > Risikofaktoren Druckansicht

Risikofaktoren

Schule:

Häufig fehlende Hausaufgaben?
Unterrichts-Unterlagen meist nicht dabei?
Häufiges (unentschuldigtes) Fehlen (Schwänzen)?
Grobe Unterrichtsstörungen?
Nichterfüllung von Erwartungen, Abmachungen, Regeln, Versprechen?
Schlechte Schulleistungen/Leistungsabfall in allen Fächern?
Schüler/-in bietet kaum Gelegenheit, in der Schule belohnt zu werden?
Schüler/-in hat schlechte Bindung/Beziehung zur Schule und zu Lehrpersonen?
Schüler/-in hat Aufmerksamkeits- und Konzentrationsschwierigkeiten?
Schüler/-in zeigt apathisch-passive Unterrichtshaltung?
Schüler/-in ist oft geistig abwesend?
Schüler/-in wird von den Lehrpersonen ganz oder mehrheitlich negativ beurteilt?
Schüler/-in ist bei schulnahen Beratungsstellen anhängig (heute/früher)?
Schüler/-in hat eine "gebrochene" Schulkarriere (Schulausschluss/Klassenwiederholung etc.)?
Schüler/-in bekundet Mühe, nach der Schule nach Hause zu gehen?
Eltern des Schülers/der Schülerin haben kaum Kontakt zur Schule?
Schule hat kaum oder konfliktlastigen Kontakt zu den Eltern?

Soziales Verhalten :

(in der Schule beobachtbar)

Schüler/-in zeigt Schwierigkeiten, mit anderen in Kontakt zu kommen/Beziehung aufzunehmen (mangelnde Sozialkompetenz)?
Schüler/-in gibt sich verschlossen; lehnt die andern (die Klasse) ab; zieht sich sozial zurück?
Schüler/-in sucht in ungewöhnlich starker Weise Kontakt (klammert sich z.B. an)?
Schüler/-in ist überangepasst?
Schüler/-innen (ev. die Klasse) lehnen besagten Schüler/besagte Schülerin ab?
Schüler/-in wechselt ihren Freundeskreis (bricht "alte" Beziehungen ab)?
Schüler/-in fällt durch Lügen auf?
Schüler/-in bestiehlt die anderen?

Persönlichkeit:

Schüler/-in ist sehr selbstunsicher (geringes Selbstwertgefühl)?
Schüler/-in ist wenig überzeugt, dass wichtige Dinge in seinem/ihrem Leben durch ihn/sie beeinflussbar sind (geringe Selbstwirksamkeit)?
Schüler/-in hat ein "schwieriges" Temperament (z.B. kann Impulse nicht kontrollieren)?
Schüler/-in ist emotional unstabil/heftige Gefühlsschwankungen?
Schüler/-in hat oder hatte früher psychische Probleme (z.B. Angstzustände oder depressive Stimmungen)?
Schüler/-in hat wenig Kompetenzen, Konflikt- oder Problemsituationen konstruktiv zu bewältigen?
Schüler/-in sucht Sensations- und/oder übt Risikoverhaltensweisen aus?
Schüler/-in hat generell eine hohe Toleranz für abweichendes Verhalten (inkl. Drogenkonsum)?
Schüler/-in hat wenig oder keine religiöse Bindung?

Peers:

Schüler/-in hat starke Beziehung zu Gleichaltrigen mit normabweichenden Werten und/oder Problemverhaltensweisen (inkl. Drogenkonsum)?
Schüler/-in ist sehr empfänglich für die Einflüsse seiner/ihrer Gleichaltrigen?
Schüler/-in lebt sein/ihr Geltungsbedürfnis bei seinen/ihren Gleichaltrigen aus?

Perspektive(n)::

Schüler/-in hat schlechte schulische Erfolgsaussichten?
Schüler/-in hat keine realistischen Perspektiven nach Schulabgang (schlechte Karriereaussichten)?
Schüler/-in lässt sich gehen und packt die Herausforderung, Perspektiven zu entwickeln, sich aktiv in die Gesellschaft zu integrieren, nicht an?
   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Angebot der

Perspektive Thurgau

Kanton Thurgau