Startseite > Psychische Gewalt > Respektlosigkeit gegenüber Erwachsenen Druckansicht

Respektlosigkeit gegenüber Erwachsenen

Wiederholungen / Stufe:

Direkte Beleidigungen und Anpöbelungen von Schülerinnen und Schülern gegenüber erwachsenen Personen auf dem Schulareal, in Lagern oder auf Exkursionen.

Schritte Stufe 1
Die Klassenlehrperson führt die Recherche in f&f web durch. Diese Recherche dient dazu, den Vorfall mit allfälligen anderen Beobachtungen zu verbinden und einzuordnen.

Die Klassenlehrperson vereinbart mit dem/der Jugendlichen ein Kurzgespräch, bei dem sie die Konsequenzen des Regelverstosses aufzeigt (vgl. Übersicht Stufenmodell und Konsequenzen). Die Klassenlehrperson schreibt eine Gesprächsnotiz.

Der/die Jugendliche soll sich bei der betroffenen Person offiziell und persönlich entschuldigen.

Alle Dokumente werden von der Klassenlehrperson verwaltet und begleiten den Jugendlichen/ die Jugendliche ein Jahr durch die Schulzeit. Sie werden bei einem Klassen- oder Schulhauswechsel an die nächste Klassenlehrperson weiter gegeben.

 

 

Massnahmen:

Klassenlehrperson

  • führt die Recherche im f&f web durch
  • führt ein Kurzgespräch mit dem/der Schüler/-in / Konsequenzen aufzeigen
  • verlangt von Schüler/-in eine Entschuldigung bei betroffener Person
  • schreibt eine Gesprächsnotiz
Schüler/-in
  • erhält die Konsequenzen des Regelverstosses aufgezeigt
  • entschuldigt sich bei der betroffenen Person

Massnahmen:

Klassenlehrperson

  • führt die Recherche im f&f web durch
  • führt ein Kurzgespräch mit dem/der Schüler/-in / Konsequenzen aufzeigen
  • verlangt von Schüler/-in eine Entschuldigung bei betroffener Person
  • schreibt eine Gesprächsnotiz
Schüler/-in
  • erhält die Konsequenzen des Regelverstosses aufgezeigt
  • entschuldigt sich bei der betroffenen Person

 

Ein Angebot der

Perspektive Thurgau